Take contact: +56 9 90512735

whatsapp

Aktivitäten

Im Rahmen des Programms werden Workshops, Konferenzen und Studien durchgeführt, bei denen die verschiedenen Stakeholder die Möglichkeit haben, ihre Interessen und Erwartungen auszutauschen, erfolgreiche Beispielprojekte kennenzulernen und in ihrem Kontext anzuwenden. Weiterhin haben die Stakeholder die Möglichkeit, Teil eines Netzwerks zu werden, welches techni- sche und fachliche Unterstützung bietet. Trotz der jeweiligen Besonderheiten der beteiligten Länder, konnten drei Themenbereiche identifiziert werden, die eng mit den Dimensionen der Nachhaltigkeit verbunden sind:

    langfristige Strategien;
  • Stakeholder-Governance und
  • echnologietransfer und Innovationsförderung mit Schwerpunkt auf die Wasser- und Energienutzung sowie der Verminderung der Umweltprobleme, die von Bergbaualtlasten ausgehen.

CEPAL hat ihrerseits vier Hauptbereiche definiert, die im Sinne der vorherigen Linien zum Gesamtziel des Vorhabens beitragen:

  • Gute Regierungsführung im Rohstoffsektor,
  • Umwelt- Demokratie und nachhaltige Nutzung extraktiver Ressourcen
  • Wertschöpfung im Bergbau und 4) Förderung der wirtschaftlichen Selbstständigkeit von Frauen im Bergbau.

Die Aktivitäten werden sowohl auf regionaler Ebene als auch exemplarisch in Ländern durchgeführt. Bei den Aktivitäten auf Länderebene wird es sich um Pilotprojekte handeln, damit Erfahrungen und Anre- gungen für Diskussionen auf regionalem Niveau weitergegeben werden können. Zusätzlich werden internationale Erfahrungen aus Lateinamerika aber auch aus Europa und anderen Regionen bezüglich einer nachhaltigen Gestaltung des Bergbaus berücksichtigt.

Back